Mitmachen Ehrensache Aktionsbüro

Beim Projekt „Mitmachen Ehrensache“ jobben Jugendliche in einem Betrieb ihrer Wahl und spenden das erarbeitete Geld. Es kommt Projekten der Jugendarbeit oder anderen gemeinnützigen Zwecken zugute. Die Schülerinnen und Schüler können sich aussuchen, ob sie in den Ferien oder direkt am Aktionstag von „Mitmachen Ehrensache“ arbeiten. Er findet immer am internationalen Tag des Ehrenamts statt (5. Dezember).

Mitmachen können Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse der allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Baden-Württemberg. Wer die 5. oder 6. Klasse besucht, kann gemeinsam mit Klassenkameraden und Lehrerin oder Lehrer als Gruppe teilnehmen. Wer möchte, kann als Botschafterin oder Botschafter für „Mitmachen Ehrensache“ an der eigenen Schule oder im Freundeskreis für die Aktion werben und bei der Organisation mithelfen.

In Tübingen gibt es ein Aktionsbüro für „Mitmachen Ehrensache“. Hier können sich Interessierte direkt informieren. Tübingens Sozialbürgermeisterin Dr. Daniela Harsch hat die Schirmherrschaft übernommen. Die Stadtverwaltung unterstützt das Projekt. Als Träger sind die Jugendstiftung Baden-Württemberg und die Stuttgarter Jugendhaus gGmbH für die landesweite Umsetzung verantwortlich.

Aktionsbüro Tübingen

Simon Kappeller, Fachabteilung Jugendarbeit
Universitätsstadt Tübingen

c/o Jugendtreff Lustnau
Neuhaldenstraße 12
72074 Tübingen

Telefon 0151 54150626
E-Mail tuebingen(ät)mitmachen-ehrensache.de
www.mitmachen-ehrensache.de